Kristallgläser

Bleikristallgläser, Römergläser und ihr Wert

Bleikristallgläser sind schön. Meistens zumindest. Aber sind sie auch wertvoll? Das kommt drauf an. Worauf? Das klären wir in diesem Artikel. Hier sind die wichtigsten Aspekte, die für oder gegen einen hohen Wert des Glases sprechen:

Spricht für hohen Wert Spricht für geringen Wert
hohes Alter geringes Alter
unbeschädigt trübe Stellen
gut sichtbarer Stempel kein Stempel
geschliffener Stempel gedruckter Stempel
geschliffene Facetten geätze Muster
heller Klang Glasnaht wie bei Pressglas

Mit dieser Tabelle hast Du schon mal ein paar gute Anhaltspunkte. Aber um einen genauen Wert zu bestimmen, genügen diese Punkte alleine nicht. Bevor ich Dir noch ein paar Tipps für die Preisbestimmung gebe, möchte ich noch kurz einige Punkte aus der Tabelle genauer erklären.

Altere Gläser sind deshalb meist wertvoller, weil sie seltener sind. Soweit, so ungewöhnlich. Dass das Glas am besten unbeschädigt sein sollte, überrascht auch nicht. Aber warum ist ein geschliffener Stempel besser, und was hat es mit der Glasnaht auf sich?

Der Stempel

Ein aufgedruckter Stempel ist bei der Produktion der Gläser die einfachere und kostengünstigere Methode, das Glas eindeutig zu beschriften. Schwieriger und kunstvoller ist es da schon, wenn der Stempel eingeschliffen wurde. Das bedeutet einen größeren Arbeitsaufwand bei der Produktion und schlägt sich üblicherweise in einem höheren Verkaufs- bzw. Wiederverkaufswert nieder.

Die Glasnaht

Eine Glasnaht ist ein wirklcih ganz schlechtes Zeichen. Wenn Du so eine auf Deinem Glas erkennen kannst, dann ist eine ausschließlich manuelle Fertigung so gut wie ausgeschlossen. Eine solche Naht entsteht dann, wenn einzelne Bestandteile des Glases in der Produktion vereint werden. Diese Nähte kannst Du auch heute noch bei vielen Gläsern erkennen:

Glasnaht

Die Nähte sind ein starkes Indiz für die Massenproduktion und bedeuten fast immer einen eher geringen Wert des Glases.

Facetten, Muster & Farben

Die Gläser können auf ganz unterschiedliche Weisen verziert werden. Je filigraner die Muster und Facetten, desto wertvoller kann das Glas sein. Dabei sind geschliffene Details eingeätzten Mustern im Wert überlegen. Die Faustregel könnte so lauten:

Je mehr Handarbeit und Zeit im Glas stecken, desto wertvoller ist es.

Die Farben, in denen Römergläser in der Regel erstrahlen, sind bei der Herstellung auf zwei Wege zu erreichen:

  1. Einbrennen von aufgetragener Farbe
  2. Verbinden von farblosen Glas mit farbigem Glas

Der erste Weg ist der schnellere und günstigere. Dabei werden die beinahe fertigen Gläser mit spezieller Farbe beschichtet. Anschließend setzt man das Glas samt Farbe wieder hohen Temperaturen aus. Dadurch werden Glas und Farbe dauerhaft miteinander verbunden.

Die Zweite Weise der Herstellung farbiger Römergläser besteht in dem Verbinden (auch Überfangen) von transparentem mit buntem Glas. Diese Art der Herstellung resultiert in einem Glas, das aus mindestens zwei verschiedenen Schichten besteht. Wird selbiges nun zwecks Verzierung geschliffen, dann scheint in den eingeschliffenen Vertiefungen das transparente Glas durch.

Du kannst Bleikristallgläser, die mit der Überfangtechik gefärbt wurden, also an den Vertiefungen erkennen, die transparenter sind, als die dickeren Stellen des Glases.

Sind hingegen alle Stellen des gleichermaßen stark eingefärbt, dann spricht dies für eingebrannte Farben, sprich ein weniger wertvolles Produkt.

Wertvorstellung recherchieren

Du hast jetzt hoffentlich eine genauere Vorstellung von den Dingen, die Kristallgläser und Römergläser im Besonderen, wertvoller machen. Doch eine exakter Preis lässt sich daraus noch nicht ableiten. Der hängt von Dem individuellen Exemplar ab. Doch bevor Du es für zu wenig weggibst, lässt sich der etwaige Wert noch ein präziser eingrenzen.

Preise vergleichen

Auf Plattformen wie eBay-Kleinanzeigen finden sich in der Regel dutzende Angebote für Kristallglas. Gerade Angebote auf eBay-Kleinanzeigen bieten leider keine sehr verlässlichen Orientierungswerte. Doch damit lässt sich der minimale Wert ungefähr bestimmen. Suche dort nach ähnlichen Stücken und notiere Dir den geforderten Preis. Wenn Du nicht gleich ein passendes Pendant zu Deinem Glas findest; hab Geduld! Es landen beinahe täglich neue Verkaufsangebote auf der Seite. Gib der Sache ein paar Tage Zeit und prüfe die Plattform in täglichen Abständen.

Mit der Suchmaschine Deiner Wahl nach Kristallgläser kaufen zu suchen, liefert Dir neben den einschlägig bekannten Auktions- und Verkaufsplattformen auch ein paar Nischenseiten. Das ist genau richtig so! Diese Seiten sind vielleicht weniger bekannt, dafür sind dort jedoch genau die Liebhaber von Kristallgläsern und Römergläsern unterwegs, die einen angemessenen Preis dafür zu zahlen bereit sind.

Antiquitätenhändler

Befindet sich in Deiner Stadt ein Antiquitätenhändler, dann kann auch er oder sie Dir eine gute Einschätzung geben. Das könnte sich gleich doppelt lohnen, denn die Händler kennen sehr wahrscheinlich auch potentielle Abnehmer. Den Weg zum Händler würde ich erst nach eigener Recherche gehen. So verringerst Du die Gefahr, ein allzu niedriges Angebot anzunehmen.

03. Dezember 2018

Kommentar schreiben

Du antwortest auf den Kommentar von Jan

Kreuz Icon

1024/1024

Klicke nur auf „Absenden“, wenn Du damit einverstanden bist, dass alle Deine Angaben (bis auf die E-Mail Adresse) veröffentlicht werden.

Dein Kommentar wurde gesendet und wird in Kürze freigegeben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.