Gabel, Messer und Löffel

Besteck nachkaufen: Herstellerliste mit Links zum Nachkaufen

Besteck ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Aber ein oder auch gleich ein paar Menschenleben kann es gut überstehen. Nur was tun, wenn ein Stück fehlt? Wie identifizierst Du das Besteckset, um was davon nachzukaufen? Das klären wir heute!

Besteckstücke gehen wahrscheinlich viel häufiger verloren als kaputt; In beiden Fällen möchtest Du die fehlenden Teile bestimmt gerne ersetzen, oder? Doch je nachdem wie alt das Essbesteck schon ist, kann es schwierig werden, das Besteck zu identifizieren.

In diesem Beitrag sammle ich ein paar Tipps für Dich, wie und wo Du Besteck nachkaufen kannst und wie Du Bestecksets identifizieren kannst.

Im folgenden Abschnitt versuchen wir ersteinmal zu bestimmen, wie wahrscheinlich es bei Bestecksets ist, dass sie lange zum Nachkaufen angeboten werden. Das hilft Dir dabei, noch vor dem nächsten Kauf zu entscheiden, ob diese Investition langfristig sinnvoll ist.

Welche Bestecke kann man überhaupt nachkaufen?

Vor dem Kauf oder vor einer endlosen Suche wäre es gut zu wissen, welche Bestecke man überhaupt nachkaufen kann, bzw. wie wahrscheinlich es ist, dass sie lange angeboten werden.

Im Wesentlichen gibt es dabei zwei Faktoren zu bedenken: Das Unternehmen, das das Besteck produziert und das Besteckset selbst.

Das Unternehmen

Je länger die Firma schon Bestand hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sie noch eine Weile geben wird. Ihr Fortbestehen ist natürlich die wichtigste Voraussetzung dafür, dass sie noch Besteckstücke zum Nachkaufen herstellen oder zurückhalten kann.

Symbolfoto: Besteck herstellendes Unternehmens

Ein junges, gerade aus dem Ei geschlüpftes Unternehmen verschwindet womöglich recht schnell wieder. Dann sieht es mit den Nachkaufen schlecht aus.

Die Größe des Unternehmens und dessen Ansehen und Erfolg sind ebenso wichtig. Ein erfolgreiches Unternehmen kann es sich leisten, Nachkauf-Garantien anzubieten und entsprechende Kapazitäten (entweder im Lager oder in der Produktion) freizuhalten.

Bei Adressen wie WMF oder Zwilling dürfte es also nicht schwer werden, Besteckstücke auch nach Einstellung der Serie zu bekommen.

Das Besteckset

Die Beliebtheit des Sets kann Dir beim Versuch, noch Restbestände ausfindig zu machen, entgegenkommen.

Angenommen ein über Jahre oder sogar Jahrzehnte überaus beliebtes Besteckset hat sich millionenfach verkauft: Dann kannst Du – selbst wenn der Hersteller schon lange insolvent ist – auf Flohmärkten und ähnlich gelagerten Online-Plattformen sicher reichlich der gewünschten Besteckstücke finden.

Der eine hat von dem Besteck vielleicht endgültig die Nase voll und will es loswerden, die andere freut sich über die günstige Gelegenheit dazu, ihren unvollständigen Satz zu komplettieren.

Zwar sind die gebrauchten Bestecke nicht mehr einwandfrei oder fabrikneu, aber das sind Deine übrigen Besteckstücke des Sets ja auch nicht mehr. Auf diese Art betrachtet, passen sie wesentlich besser zum Rest, als nagelneue, makellose Exemplare.

So kannst Du Bestecke nachkaufen!

In den folgenden Abschnitten des Artikels schlüssle ich die Stellen, bei denen Du Bestecke nachkaufen kannst, nach den Herstellern auf. Wenn Du also weißt, dass Dein Besteckset von einer bestimmten Marke ist, dann kannst Du einfach bis zur entsprechenden Stelle springen.

WMF & Auerhahn

Das Unternehmen WMF macht es seinen Kunden verhältnismäßig einfach, Bestecke nachzubestellen. Sie bieten dazu einen Online-Shop an, in dem Du Bestecke entweder von WMF oder von Auerhahn nachkaufen kannst.

Entweder benutzt Du die Filter auf der Seite oder gibst direkt den Namen des Bestecksets in die Suchmaske ein. Das würde allerdings erfordern, dass Du den Namen des Sets identifiziert hast. Der steht in den seltensten Fällen auf dem Besteck selbst und verliert sich über die Jahre gerne mal ganz weit hinten im Gedächtnis.

Daher würde ich Dir empfehlen, diese Seite aufzurufen, auf der die Suchergebnisse nach Bestecksets sortiert sind. Da kannst Du in aller Ruhe Dein Set heraussuchen. Bebildert ist die Ansicht auch, also brauchst Du den genauen Namen gar nicht zu kennen.

Zwilling

Auch Zwilling bietet einen Online-Shop an, bei Dem Du Einzelteile nachkaufen kannst. Die Ansicht ist ein kleines bisschen verwirrend, denn die Namen der Bestecksets stehen ganz klein unter der Bezeichnung des Besteckstücks.

Wenn Du diese kleine Hürde genommen hast, sollte Deinem kompletten Set nichts mehr im Wege stehen.

Mono & Pott

Ältere Bestecke der Firma Mono bzw. Pott zu kaufen, gestaltet sich sehr einfach: Viele Mono-Serien halten sich bereits ein gutes halbes Jahrhundert.

Es scheint mir inzwischen so, als wolle das Unternehmen die eigene Produktpalette ein wenig verbreitern, aber die alten Klassiker sind noch da. Ich rechne damit, dass sie das auch noch eine geraume Zeit lang bleiben werden.

In dem Shop von Mono findest Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Dein altes Besteck wieder.

Robbe & Berking

Diese Firma bietet für einige Bestecksets aus Silber eine Nachkaufgarantie bis 2040 an. Bei Bestecken aus Edelstahl steht ein entsprechender Hinweis nicht daneben.

Am besten siehst Du Dich in deren Online-Shop etwas um. Das Unternehmen besteht schließlich seit 1874 und wird sich dieses Problems bewusst sein. Auch wenn es mich verwundert, dass wenig Informationen darüber auf deren Seite zu finden sind. Alternativ geben sie eine Telefonnummer für Nachfragen auf der Seite an.

Carl Mertens

Carl Mertens bietet Ersatzteile an, unter denen sich einzelne Topfdeckel befinden, aber kein Besteck. Falls Du einen heißen Tipp hast, wo man Stücke dieser Firma nachkaufen kann, dann kannst Du Dich gerne in den Kommentaren verewigen. Zukünftige Besucher werden es Dir sicher danken :)

Nachtrag: Scheinbar ist besteckliste.com ein guter Anlaufpunkt hierfür.

Andere Hersteller

Ich habe nicht für alle Hersteller selbst Nachforschungen angestellt. Falls Du den Hersteller Deiner Bestecke hier nicht finden konntest, dann mach Dich einfach selbst auf die Suche nach den passenden Informationen. Das ist gar nicht so schlimm und dauert auch kaum 10 Minuten. Folgendermaßen würde ich dabei vorgehen:

  • Besuche die Firmenhomepage des Herstellers.
  • Suche dort nach einem Link zum Online-Shop.
  • Einige Shops haben einen Menüpunkt, der Dich zum Verkauf von Einzelteilen leitet.
  • Falls Du den Namen des Bestecksets nicht kennst, benutze die Filter des Shops und lasse Dir die Suchergebnisse nach Namen (des Sets) geordnet anzeigen, um sie der Reihe nach durchzugehen.
  • Sollte der Hersteller keinen Online-Shop anbieten: Siehe auf eBay-Kleinanzeigen nach Deinem Besteck; Dort finden sich in der Regel sehr viele Angebote für gebrauchtes Besteck.
  • Wenn alle Stricke reißen, kannst Du - falls es eine gibt - die Info-Hotline des Herstellers anrufen. Aber nicht alle haben eine.

Wenn Du nur wenig Zeit hast, würde ich mit dem besten Tipp starten: eBay-Kleinanzeigen. Da finden sich eine Fülle an alten Bestecken. Meist ist der Preis dort sehr vernünftig. Wie gesagt, bekommst Du dort kaum neues Besteck, aber Dein unvollständiges Set ist ja auch nicht mehr neu.

Der einzige Nachteil an eBay-Kleinanzeigen ist, dass Du dafür den Namen des Sets kennen musst. Den kannst Du bei Recherchen auf der Homepage des Herstellers zuvor in Erfahrung bringen. Allerdings muss der Verkäufer oder die Verkäuferin den Namen des Sets ebenfalls kennen. Es hilft Dir kaum, wenn jemand das passende Besteckset mit dem Titel „Irgendein altes Besteckset, 6 tlg.“ einstellt. Aber das passiert leider auch. Daher kann es bei seltenen und weniger bekannten Serien sein, dass Du Dich durch viele Anzeigen kämpfen musst. Trotzdem bleibt ebay-Kleinanzeigen in meinen Augen der vielversprechendste Weg, um Besteck nachzukaufen.

Allenfalls bei sehr teurem Besteck kann der Weg zum Hersteller einfacher sein. Besteck aus 925 Silber findest Du kaum auf solchen Flohmarkt-Plattformen wie eBay-Kleinanzeigen.

Ultimative Geheimtipps, um den Namen des Bestecksets identifizieren

Den Namen oder die Bezeichnung des Bestecks herauszufinden, ist ein kritischer Faktor, wenn es darum geht, Ersatz zu organisieren. Manchmal ist vielleicht nicht einmal bekannt, von welchem Hersteller das Stück stammt. Was tust Du dann?

Die Punze

Die Punze ist ein Stempel, der sich meist auf der Rückseite des Besteckstücks befindet. Sie gibt Aufschluss über das Unternehmen, das es gefertigt hat. Oft sind dort Zahlen oder sogar Buchstaben eingeprägt. Ein Logo oder eine andere Art von Symbol ist bei den meisten auch dabei.

Der Name der Firma wird da nicht direkt stehen. Gib deshalb das, was Du auf der Punze siehst in eine Suchmaschine (z.B. Google) ein und Du dürftest dem Namen des Hersteller schon sehr nahe sein.

Wenn Du den Namen des Urhebers hast, kannst Du auf dessen Internetseite sehr wahrscheinlich eine Aufstellung der angebotenen Sets finden. Dann ist es nur noch eine Frage von Minuten, bis Du herausgefunden hast, wie Dein Besteckset heißt.

Sollte das alles nicht zum Erfolg führen, dann gibt es noch eine Möglichkeit, sich Klarheit zu verschaffen:

Umgekehrte Bildersuche

Bei Google kannst Du nicht nur Text in die Suchleiste eingeben.

Klicke auf die Bildersuche von Google; Dort kannst Du per Drag & Drop ein Bild von Deinem Rechner einfügen, nach dem die Suchmaschine dann sucht. Sie erkennt Muster in dem von Dir bereitgestellten Bild und sucht nach Bildern, die ähnlich aussehen. Das ist ein fantastisches Tool, um Dinge zu finden, die sich schwer mit Worten und viel besser mit Bildern beschreiben lassen.

Voraussetzung für den Erfolg bei dieser Methode ist, dass Du ein gutes Foto von Deinem Besteck machst. Es sollte ungefähr so aussehen:

Besteckset

Mache auch Fotos von einzelnen Stücken, also eines nur mit einem Löffel, eines nur mit einer Gabel, etc. Sorge dafür, dass die Unterlage optisch ruhig ist. Ein weißes Blatt Papier ist da eine gute Option. Servietten oder Tischtücher zeigen auf Nahaufnahmen zu viele einzelne Fasern und Unebenheiten. Das könnte die Bilderkennung erschweren.

Suche anschließend auf die beschriebene Weise mit den Bildern und vergleiche die Suchergebnisse mit Deinem Besteckset.

Fazit

Es kann ganz schön schwer sein, an Ersatz für verlorengegangenes oder beschädigtes Besteck zu gelangen. Aber es kann auch ganz einfach gehen!

Ich hoffe, Dir den Weg mit diesem Artikel etwas leichter gemacht zu haben und wünsche Dir viel Erfolg!

Wenn Du erfolgreich warst, gescheitert bist oder einen tollen neuen Tipp ausgegraben hast, wie man den Namen eines Bestecksets identifizieren kann: Schreibe das in einen Kommentar! Ich freue mich, darauf, von Dir zu hören :)

18. Juli 2018

Kommentar schreiben

Du antwortest auf den Kommentar von Jan

Kreuz Icon

1024/1024

Klicke nur auf „Absenden“, wenn Du damit einverstanden bist, dass alle Deine Angaben (bis auf die E-Mail Adresse) veröffentlicht werden.

Dein Kommentar wurde gesendet und wird in Kürze freigegeben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.